Nierspromenade Wachtendonk - 1. Preis

Vergangene Starkregenereignisse als Folge des Klimawandels zeigen, dass besonders bei der Gestaltung von Flussufern ausreichend Platz eingeräumt werden muss, um Retention zu schaffen und Wasser schadlos abfließen kann. Deshalb bildet die renaturierte Schleck mit der großen Retentionsflächen das Herzstück des Entwurfs. Sie ist gleichzeitig Biotop für zahlreiche Pflanzen-und Tierarten, aber auch Naturerlebnis- und Bildungsort für Groß und Klein (blaues Klassenzimmer).

 

 

wbp Landschaftsarchitekten GmbH

 

 

Schloss Hardenberg - 1. Preis

Das Schlossensemble als historischer Kern der Anlage wird durch einen verbindenden Schlossplatz wieder stärker herausgearbeitet. Um dieses repräsentative Herzstück legt sich die fluviale Landschaft; westlich der baumbestandene Hang und östlich die offene, vom Bach geprägte Tallandschaft. Die Ost-Westachse verbindet die beiden Bereiche und stärkt die Verknüpfung mit der umgebenden Landschaft. Ein Rundweg erschließt die Anlage in Nord-Südrichtung. Erlebnispfade entlang der unterschiedlichen Nutzungen, orientieren sich am Programm des Erlebniszentrums. 

 

wbp Landschaftsarchitekten GmbH

 

 

Laurentiushöhe Warburg - 1. Preis

Beim städtebaulichen Wettbewerb „Laurentiushöhe Warburg - Quartier mit Seele“ erreichten wir im Team mit scheuvens wachten plus den 1. Preis. Die städtbebauliche Erweiterung bindet ein isoliert liegendes Heilpädagogisches Zentrum in einen Stadtteil für Alle mit unterschiedlichen Wohnangeboten ein.

 

wbp Landschaftsarchitekten GmbH mit scheuvens wachten plus

 

 

IGA 2027 Zukunftsgarten Duisburg - 1. Preis

Drei grüne Parkschalen schaffen einen offenen, transparenten Ort: ein dichter, naturnaher Klimagarten, die offene Mitte als Herzstück und der Nachbarschaftspark, der sich aus dem vielfältigen, bunten Quartier entwickelt und zum Wohnzimmer, Hinterhof und Garten wird. Eine schräge, naturnahe Schotterebene mit einem mäandrierenden Band und einem Schwimmsteg schiebt sich in den Kultushafen. Sonnenterrassen bieten Raum für (temporäre) Gastronomie.
Eine Parkfolge mit unterschiedlichsten Prägungen entsteht, die 2027 Plattform für Ausstellungen zu verschiedensten Klimathemen ist.

 

wbp Landschaftsarchitekten GmbH mit Hille Tesch Architekten

 

 

Swansea-Platz in Mannheim - Anerkennung

ANERKENNUNG IN MANNHEIM - Leicht geneigte grüne Schollen, die durch eine lange Sitzmauer gefasst sind, umschließen den eher steinernen, offenen Raum, der mit Kinderspielflächen, Wasserfontänen und Gastronomieangeboten unter den schattenspendenden Bestandsbäumen aktiv genutzt wird. Das Dach des Tiefgarageneingangs wird mit Sitzstufen und Chillflächen zum Highlight des Platzes.

 

wbp Landschaftsarchitekten GmbH

 

 

Neubau Kinderhaus in Oberlenningen - Anerkennung

ANERKENNUNG IN OBERLENNINGEN- Beim Wettbewerb für den Neubau des Kinderhauses konnten wir in Zusammenarbeit mit Eva Reber Architektur aus Dortmund eine Anerkennung erreichen. Gelobt hat das Preisgericht die baukörperliche Eigenständigkeit des Neubaus, die im Ensemble identitätsstiftend ist sowie die großzügigen, mulitfunktional nutzbaren Freiflächen.

 

wbp Landschaftsarchitekten GmbH mit Eva Reber Architektur

 

 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren