CityWohnPark in Duisburg-Hochfeld - 1. Preis

1. PREIS IN DUISBURG-HOCHFELD - „Der Entwurf (für den CityWohnPark) zeichnet sich besonders durch eine vielfältig und sehr gelungene Freiraumgestaltung aus. Das Konzept weist hier eine ganze Reihe positiver gestalterische Ansätze auf. Besonders gewürdigt wird die Gestaltung des nördlich gelegenen Quartierplatzes, der ein Gefühl von „Heimseligkeit“ hervorbringt sowie die als richtig empfundene neue Anbindung und Umstrukturierung der Parkmöglichkeiten mit einem Fahrradparkhaus (190 Fahrradstellplätze).“ (Aus dem Preisgerichtsprotokoll)

 

wbp Landschaftsarchitekten GmbH | Druschke + Grosser, Duisburg

 

 

Kindertageseinrichtung in Quakenbrück - 1. Preis

1. PREIS IN QUAKENBRÜCK - Der Neubau einer viergruppigen Kindertageseinrichtung im Sanierungsgebiet „Bahnflächen“ Quakenbrück ist als öffentliches Gebäude sehr selbstverständlich auf dem großzügigen Grundstück angeordnet. Dabei gelingt durch die Anordnung der Gebäudekörper eine klare Trennung zwischen öffentlichen und privaten Außenflächen. Die Gruppenräume sind nach Westen und Süden ausgerichtet, die Hinführung von der Straße zum Haupteingang ist klar erkennbar und die Erschließung für Fußgänger, Rad- und Autofahrer ist gut organisiert. Die gruppeneigenen Terrassen, gemeinsame und differenzierte Spielbereiche und die Anordnung der Außenanlagen schaffen zusätzliche Bewegung- und Betreuungsflächen. Das Preisgericht lobt eine sehr gute Lösung für die Entwurfsaufgabe.

 

wbp Landschaftsarchitekten GmbH | DEEN Architects, Münster

 

 

Neugestaltung der Wilhelmstrasse in Lüdinghausen - 1. Preis

1. PREIS IN LÜDINGHAUSEN  -  Die Wilhelmstraße als Hauptverbindung zwischen dem Versorgungsbereich an der Konrad-Adenauer-Straße und der Altstadt mit dem Marktplatz erhält eine neue klare Orientierung. Prägnante Solitärbäume fungieren nun als sichtbare Umlenkpunkte für die versetzten Achsen, die in die Stadt führen. Breite Plattenbänder, die durch Lichtbänder auch nachts wirken, zeichnen die Achsen nach. Ein Wechsel in der Pflasterverlegung und eine offene, locker mit Bäumen überstellte Rasenfläche erinnert an den, die Altstadt umschließenden historischen grünen Stadtgraben. Der Neue Markt als Auftakt in die Altstadt, wird ähnlich wie der große Marktplatz durch ein, als Intarsie eingelegtes Feld pointiert. Bänke unter Bäumen schaffen Aufenthaltqualität und ein Spielband am Umlenkpunkt der Schule lädt Kinder zum Verweilen ein.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren