Neutorplatz und Saarstrasse, Dinslaken - 1. Preis

Der Neutorplatz wird künftig zwischen der Gebäudekante des historischen Gasthauses "Maas" und der Neutorpassage ausgebildet. Belagsteppich, Bäume, Leuchten, Wassertisch und Wasserbänder vernetzen die beiden Platzteile zu einem attraktiven und zeitlosen Platz.


Team: bsv, Verkehr+Infrastruktur, Aachen und wbp landschaftsarchitekten GmbH

Gemeindezentrum St. Aloysius, Iserlohn - 1. Preis

Durch die Gebäudekonfiguration entsteht ein interessanter und einladender, halböffentlicher Freiraum, der alle Nutzungseinheiten auf einer Ebene miteinander verbindet, und ein gut für Veranstaltungen nutzbarer Gemeindelatz ist. Unterschiedliche Freiräume öffnen sich als Eingangs- und Aufenthaltsbereiche für das neue Gemeindezentrum, die Kirche und den Kindergarten.


Team: Bathe+Reber Architekten, Dortmund und wbp Landschaftsarchitekten GmbH

Geothermiezentrum an der Ruhr-Universität, Bochum - 1. Preis

Der Campus wird durch die Neubauten und Platzbegrenzungen zur Landschaft (Stufen und breite Borde) gefasst und mit einem Belag (Basaltsplitt) versehen Die Fläche kann für Aufenthalt, wie Demonstrationszwecke genutzt werden. Die Zugänge werden durch „Belagsteppiche“ (Betonwerkstein) betont.  

Team: carpus architekten, Aachen und wbp Landschaftsarchitekten GmbH

Masterplan für die Universität Paderborn - 1. Preis

 

Team: Pesch+Partner, Herdecke und wbp Landschaftsarchitekten GmbH

Umbau des Polizeipräsidiums in Düsseldorf - 2. Preis

Die Idee der städtebaulichen Verbindung Stadt - Jürgensplatz - Landtag - Rheinufer wird mit den neu entworfenen Baukörpern spannungsvoll herausgearbeitet. Der Jürgensplatz wird konsequent von Bebauung freigehalten und einer hochwertigen Freiraumgestaltung zugeführt.

 

Team: sop architekten, Düsseldorf, wbp Landschaftsarchitekten, Schmidt Reuter, Köln, AWD Ingenieurges., Köln

Spiel- und Parklandschaft Sennestadt - 3. Preis

Die herausragende Parklandschaft mit den auf kleinstem vorkommenden, unterschiedlichsten Landschaftselementen wird wieder herausgestellt und positiv in das Bewusstsein der Anwohner und Besucher gerückt. Dabei werden die typischen Landschaftselemente wie offene, lichte, sandige Dünenlandschaften, steile dicht bewaldete Kerbtäler und offene Wiesentäler in ihrer Besonderheit und in ihrem Charakter gestärkt.

 

Team: Peter + Winter Landschaftsarchitekten, Bielefeld und wbp Landschaftsarchitekten GmbH

Hanns-Seidel-Platz, München - 3. Preis

 

 

Team: Kemper Steiner & Partner Bauplanungsgesellschaft mbH, Bochum, wbp Landschaftsarchitekten GmbH

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren