St. Remigius Kirchplatz, Borken

Die Leitidee für das neu zu gestaltende Umfeld von St. Remigius in Borken ist „ die Kirche auf dem Platz“. Dieser spannt sich wieder zwischen den benachbarten Gebäuden auf und wird durch ein einheitliches Material- und Beleuchtungskonzept in seinen verschiedenen Funktionsbereichen gestärkt. Vom Marktplatz kommend öffnet sich zukünftig der Blick auf die Kirche und den Platz - Markt und Kirchplatz treten in einen Dialog. Der Übergang zwischen den beiden Plätzen wird offen und der Zugang auf das Podest an der Westseite der Kirche in Form einer flachen Treppe einladend gestaltet. In die Treppenanlage integrierte Sitzelemente bieten eine Aufenthaltsmöglichkeit. Der südliche und bereits barrierefreie Kirchenzugang erhält einen großzügigen Belag als Eingangsteppich. Im Übergang zwischen Markt und Kirchplatz werden Stellplätze entfernt und für Aussengastronomie, Radstellfläche und einen Spielpunkt vorgesehen.

Bauherr: Stadt Borken
Projektbeteiligte: Dinnebier Licht, Wuppertal | Lindschulte Ingenieure, Nordhorn
Konzeption / Realisierung: 2012 - 2016